Es gibt viele Wege, Your Favorite Enemies zu entdecken. Mit ausgedehnten Touren durch Nordamerika, Asien und Europa, einem Final Fantasy Titelsong, 3 Alben, einem eigenen Web-TV-Channel und einer starken Fangemeinde ist es kaum möglich, dass diese Band bisher an jemandem vorbeigegangen sein könnte. Vor nunmehr 10 Jahren gründete sich die sechsköpfige Band, die mit einer Mischung aus Prog, Shoegaze und Post-Punk aufwarten, in Montreal.

Am 17. Juni veröffentlichen die Kanadier nun die Deluxe-Edition ihres aktuellen Albums “Between Illness And Migration”, das 2015 für den Juno Award “Rock Album des Jahres” nominiert war.

Die Aufnahmen von „Between Illness And Migration: Tokyo Sessions“ entstanden nach einem unglaublich emotionalen Konzert in Tokyo, auf dem Your Favorite Enemies das Album in der Grundversion zum ersten Mal komplett auf die Bühne brachten – eher gleich einem Theaterstück mit orchestralen Elementen und einer zweistündigen Filmprojektion als einem einfachen Rockkonzert. Aus dieser Inspiration heraus entstand im bandüblichen DIY-Ethos in den eigenen „Upper Room Studios“ eine komplette Neuinterpretation des Originals, das auf dem bandeigenen Label Hopeful Tragedy Records erscheint. Die Mischung von Post-Punk, Shoegaze und Prog wurde hierbei um sorgfältig eingeworfene Spoken-Word Einsätze und poetische Lyrics von Sänger Alex Foster ergänzt.

Doch die „Tokyo Sessions“ kommen nicht nur mit einer Neuauflage des alten Materials von Your Favorite Enemies daher, sondern außerdem mit vier komplett neuen Songs, dem Opener „Satsuki Yami (My Heartbeat)“, dem manisch-treibenden „Underneath a Blooming Skylight“, dem sehnsüchtigen „Anyone“ und dem Noise-Opus „Yūnagi“. Ergänzt um vier Radio-Edits ist „Between Illness And Migration: Tokyo Sessions“ nicht nur eine simple Neuaufnahme des Originals sondern eine Weiterentwicklung der eigenen Songs, ein Bekenntnis zur eigenen Identität von Your Favorite Enemies.

INTERVIEWS TO BUY

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all