FEATURED

  • Viele Wege "Your Favorite Enemies" zu entdecken +

    Es gibt viele Wege, Your Favorite Enemies zu entdecken. Mit ausgedehnten Touren durch Nordamerika, Asien und Read More
  • Micheal Gira von den Swans für Ihr neustes Album "The Glowing Man" +

    Swans neustes Studioalbum, The Glowing Man, erscheint am 17.06.16 via Mute/GoodToGo. The Glowing Man wird als Read More
  • Sven Helbig schreibt Sinfonien für das Heute - Orchester meets Electronics im Songformat +

    Die Pocket Symphonies sind ein zusammenhängender Zyklus aus 12 Kompositionen für Orchester und Klavierquartett. Komponist Sven Read More
  • SIR REG - energetic six piece from Sweden playing Celtic punk +

    SIR REG is an energetic six piece from Sweden playing Celtic punk. On vocals is Brendan, Read More
  • M. Craft - Blood Moon - The silence around Joshua Tree is otherworldly +

    Living in a cabin on the edge of the Mojave desert, M. CRAFT discovered that isolation Read More
  • 1

Didi, der Jessie und ich haben…im Club Nublo gespielt. Der Nublo Besitzer Ilan ist halb Schwede, halb Türke. Sein Club ist ganz klein… kaum würde annehmen, dass dort der Punk abgeht…Täglich gibt es dort andere Musik. Der Besitzer ist selbst Musiker und Produzent, hat mehrere Projekte in der elektronischen Richtung gemacht, die relativ erfolgreich sind. Er hat in seinem Club ein Set aufgestellt, Drumms, Amp und so weiter, alles so aufgestellt, dass jemand einfach kommen und spielen kann…. Auch die anderen habe ich im Nublo kennen gelernt… Jessie, unser Bassist, hat schon mit John Zorn gespielt und tourt seit er 15 Jahre alt ist! Er brachte Erin mit… als er anfing, die Drums zu spielen, erlitt ich fast einen Herzstillstand. Das klingt jetzt komisch, zumal er in meiner Band ist, aber er ist der beste Schlagzeuger mit dem ich je gespielt habe! Ich glaube, das gilt für alle in der Band. Sie sind alle irre und solide Musiker, die unheimlich viel Erfahrung und… gleichzeitig ihren eigenen Stil haben… Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Jungs in meiner Band habe.

Stelle ich mir das richtig vor, dass es in New York so was wie eine ‚art community’ gibt und diese Leute einen regen Austausch pflegen und abwechslungsweise zusammenarbeiten?

Sabina: Auf jeden Fall. Es gibt natürlich verschiedene ‚communities’… Es gibt viele Musiker, die aus dem Jazz kommen und dann was anderes machen… Das ist auch so bei uns in der Band. Jeder von uns hat studiert und… hat sich irgendwann gelangweilt... Gerade das Nublo hat sich… in den letzten Jahren etabliert und ist wichtig für diese Szene, weil… man dort jamen kann… Viele Bands wie Kodo oder Throw in the dark, die New York Phänomene sind, wurden im Nublo geboren. Für uns ist es so was wie eine Heimat geworden…

Was fasziniert dich an New York?

Sabina: Ich bin jetzt seit sechs Jahren da und die Faszination hat sich ein bisschen gelegt. Inzwischen ist es eher meine Heimat… obwohl wir nun so viel auf Reisen sind... am meisten vermisse ich meine Freunde und auch das Nublo... Doch ich finde, dass NY sich in den letzten zehn Jahren leider,… nicht unbedingt ins bessere, gewandelt hat….Leider… werden Clubs geschlossen, weil die Nachbarn sich beschweren…