FEATURED

  • Viele Wege "Your Favorite Enemies" zu entdecken +

    Es gibt viele Wege, Your Favorite Enemies zu entdecken. Mit ausgedehnten Touren durch Nordamerika, Asien und Read More
  • Micheal Gira von den Swans für Ihr neustes Album "The Glowing Man" +

    Swans neustes Studioalbum, The Glowing Man, erscheint am 17.06.16 via Mute/GoodToGo. The Glowing Man wird als Read More
  • Sven Helbig schreibt Sinfonien für das Heute - Orchester meets Electronics im Songformat +

    Die Pocket Symphonies sind ein zusammenhängender Zyklus aus 12 Kompositionen für Orchester und Klavierquartett. Komponist Sven Read More
  • SIR REG - energetic six piece from Sweden playing Celtic punk +

    SIR REG is an energetic six piece from Sweden playing Celtic punk. On vocals is Brendan, Read More
  • M. Craft - Blood Moon - The silence around Joshua Tree is otherworldly +

    Living in a cabin on the edge of the Mojave desert, M. CRAFT discovered that isolation Read More
  • 1

„Marienhof“? Wie lange warst Du dabei?

Sabina: Mein Bruder und ich haben zwei oder drei Monate gedreht…. Wir haben Musiker gespielt, die in der Serie erscheinen und wieder verschwinden.  Das war eine interessante Erfahrung für mich… Es war einfach eine gute Schule vor der Kamera, vor allem aber sind Seifenopern sehr lukrativ! …

Du schreibst alle Deine Songs selber?

Sabina: Vor allem schreibe ich die Texte in den verschiedenen Sprachen… Die Musik schreiben wir… zusammen. Jeder in der Band komponiert und leistet seinen Beitrag. Die Band hat sozusagen eine sozialistische Struktur. Wir könnte nicht ohne einander auskommen...

Wie kamst Du nach New York?

Sabina: Ich machte Urlaub…und da hab ich Didi, der bei den Brazilian Girls Keyboard spielt, bereits zehn Tage, nachdem ich in NY angekommen war, in einem Club getroffen, wo er mit seiner damaligen Band spielte. Ich hatte ein Demo dabei, das ich in Südfrankreich selber programmiert und besungen hatte, das ich ihm gab.
Offenbar hat es ihm gefallen, denn er rief mich kurz darauf an und wollte was mit mir zusammen machen. Das ging alles ziemlich schnell und wir sind sogar ein Paar geworden. Fünfeinhalb Jahre waren wir zusammen. Kürzlich haben wir uns getrennt, ich glaube, weil das Touren einfach zu viel für unsere Beziehung war. Aber wir lieben uns, sind befreundet und machen zusammen weiterhin Musik… Wenn einer der Band gehen müsste, dann wäre es wohl gelaufen. Das sage ich nicht leichtherzig…

Bist Du schon mit dem Hintergedanken Kariere zu machen, nach NY gegangen?braziliangirls

Sabina: Meine Lieblingsmusik ist in New York aufgenommen. Ich hatte sogar vorher schon ein Jazzalbum mit Billy Higgins und anderen super Jazzmusikern für eine englische Plattenfirma dort aufgenommen. Ich kannte New York durch meinen Vater, aber ich war immer nur ganz kurz da gewesen. Es war einfach Glück, den Didi da kennen zulernen. Didi war wiederum mit Jessie… befreundet. Es ist wie überall. Wenn Du eine bestimmte Musikrichtung magst, dann triffst Du natürlich schnell viele Leute, die der gleichen Gesinnung sind, v.a. wenn du ein Talent hast, das die anderen Leute anspricht.