INTERVIEWS | PRINTED

  • 1

Im Moment reist Nerina Pallot durch Deutschland, um Rea Garvey bei seiner Tour zu supporten. Aber wir sind uns sicher, dass die junge Frau aus London ihre eigenen Headliner-Shows mehr als verdient hat.

Schließlich ist sie eine formidable Musikerin, mit der man ebenso über literarische Meilensteine aus der Zeit des Postkolonialismus diskutieren kann wie über ihre Bewunderung für ganz frühe Kylie-Minogue-Stücke aus der Hitschmiede von Stock Aitken Waterman.

Es kommt tatsächlich nicht alle Tage vor, dass sich eine Musikerin dermaßen vom Einheitsbrei der Popwelt abhebt und dabei einfach nur ehrlich und unverfälscht klingt wie Nerina Pallot. Dabei ist sie eigentlich keine Unbekannte mehr, hat sie doch schon im letzten Jahrzehnt immer mal wieder mit den Charts in England geflirtet und ist auch in Deutschland aufgetreten. Zuletzt landete sie indirekt in den Charts als Songschreiberin für die bereits erwähnte Miss Minogue.

Doch all das ist nur ein Teil der Geschichte eine Tatsache, die sie entschieden mit ihrem neuen Album "Year Of The Wolf" klarstellt. Vereinfacht ausgedrückt ist ihr neues Album, das sie komplett mit der Britpop- und Studiolegende Bernard Butler produziert und aufgenommen hat, die Summe all ihrer Stärken und all jener Erfahrungen, die Nerina im Laufe der Jahre sammeln durfte.

"Year Of The Wolf" deck ein Spektrum ab, von ihrem ausgeprägten Hang zu euphorischen Popsongs mit gewaltigen Refrains wie bei ihrer ersten Single "Put Your Hands Up" bis hin zu schwärmerischen und bewegenden Balladen wie "History Boys". Damit schlägt sie eine Brücke zwischen Pop und großer, gewichtiger Klangkunst.

Ein Brückenschlag, der ihr ohne Schwierigkeit gelingt. Dass guter Pop leicht klingen muss und deshalb schwer zu spielen ist, ist eine Binsenweisheit. Dass Nerina diese Lektion über die Jahre gelernt hat, zeigt das Album. Dass sie live eine famose Entertainerin ist, wird sie auf der Bühne zeigen. 


Album: Year Of The Wolf
Release: 10.02.2012


Singe: Put Your Hands Up
Release: 20.01.2012 (als Download)
Polydor / Uni

offizielle Site / myspace / facebook





 

ARCHIVE | MUSIC ALBUMS